Frisch gemischt

ask Industrie Service verlagert eine Siloanlage von Heimsheim (bei Leonberg) und eine Sandtrockenanlage von Mannheim nach Fritzens in Österreich und baut die Anlage zu einem kompletten Mischwerk aus.

 

Aufbau der Anlage in Fritzens, Österreich

 

Die Inbetriebnahme des neuen Mischwerks der Baubeton GmbH in Fritzens (Österreich) ist nach einigen abschließenden Prüfungen bereits in Sichtweite. Grund genug, den Fortschritt der Arbeiten kurz unter die Lupe zu nehmen.
„Wir sind zeitlich voll im Plan”, so ask Projekt- und Montageleiter Alexander Frey während eines Lagetermins im April 2008. „Der neu gebaute Mischturm konnte planmäßig aufgerichtet und montiert werden. Die Stahlbau- und Fassadenarbeiten stehen kurz vor der Fertigstellung”.
Den Auftraggeber wird’s freuen. Mit Abschluss der Arbeiten erweitert sich die Produktpalette der Baubeton GmbH neben der Nassbeton-Produktion um Trockenbaustoff-Produkte für die expansive Bauwirtschaft Österreichs.


 

Aufbau der Anlage in Fritzens, Österreich


Vorausgegangen waren umfangreiche Planungs- und Vorarbeiten. So demontierte ask bereits im Jahr 2005 die Sandtrockenanlage eines Baubeton GmbH Mitgesellschafters in Mannheim und passte diese Anlage für die neuen Anforderungen an. Zusammen mit der gebraucht gekauften Anlage aus Heimsheim, die in der Zwischenzeit angepasst, überarbeitet, lackiert und montiert wurde, bildete sich die Basis für das neue Mischwerk in Österreich, das um den neuen Mischturm herum aufgebaut wurde. Die Planungsarbeiten und die statischen Berechnungen für den neuen Mischturm wurden ebenfalls verantwortlich von ask durchgeführt.
Die Anlagentechnik, die die Baubeton GmbH von verschiedenen Herstellern kaufte, wurde von ask montiert und angepasst.

Im Endausbau stehen den Trockenmörtelwerkern nun 13 Silos mit rund 1.800 m³ Kapazität zur Verfügung.

Die ask Leistungen im Überblick:

  • Beratung
  • komplette Montageplanung und Durchführung
  • Demontagearbeiten der Sandtrockenanlagen in Mannheim und Heimsheim
  • Transport der Anlagenteile nach Fritzens in Österreich
  • Durchführung aller Formalitäten mit den Behörden
  • Einholen der Transportgenehmigungen für die Anlage
  • Umbau und Anpassung der Anlagen an den neuen Standort
  • Stahlbauarbeiten mit Übernahme der statischen Planungen für den neuen Mischturm
  • Neuaufbau der Anlage in Fritzens
  • Einbau und Anschluss der Anlagentechnik
  • Inbetriebnahme voraussichtlich im Herbst 2008

Nachfolgend einige Bildimpressionen von den Arbeiten:

 

Aufbau der Anlage in Fritzens, Österreich

 

Aufbau der Anlage in Fritzens, Österreich

 

Aufbau der Anlage in Fritzens, Österreich

 

Aufbau der Anlage in Fritzens, Österreich

Aktuelles

Handwerker-Cup 2016

mehr...

Sandtrocknung mit Bevorratung

mehr...

25-jähriges Mitarbeiterjubiläum

mehr...

Zwei Jahre unselbständige ask-Betriebsstätte in Ravensburg

mehr...

Qualitätssicherung durch Mitarbeiterschulung

mehr...